Kategorie: 

VIERER - CLUBMEISTERSCHAFT 2019

26 Teams gingen am Samstag und Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und großer Motivation an den Start der Bahn 1.

An Bahn 18 kamen die meisten Teilnehmer dann schon in den Genuß des Tribünenjubels, denn Weber- Gerüstbau unter Leitung von Oliver Nagel hatte wieder einmal eine Tribüne direkt am rechten hintern Grünrand aufgebaut. (Ein Dankeschön auch an die Sponsoren Rainer Storz, Harald Kern und Thomas Barho).

Ab und zu wurde aus dem Jubel ein "Ach!" oder "Oh!", wenn der Ball im Bunker landete oder gar im kühlen Nass des Teiches.

Die Spielform " Klassischer Vierer " wird im golferischen Volksmund auch "Scheidungs-Vierer" genannt : man bringt seinen Mitspieler /-in  in Lagen, wo er sonst niemals liegt oder schlägt schlimmstenfalls direkt ins Aus. So sah man dann am Verhalten verschiedener Paarungen, ob sie sich gut ergänzt hatten. Dies taten in hervorragender Form und überzeugender Manier Maximillian Klundt und Julian Müller mit insgesamt 153 Schlägen und errangen dadurch den 1. Brutto Platz.

An zweiter Stelle schlugen ein: Hendrik Frerking / Dustin Oortwyn mit 164 Bruttoschlägen, gefolgt von dem jungen, aufstrebenden Duo Sebastian Schöler / Tim Zeiser mit 170 Bruttoschlägen.

Deutlich knapper ging es bei der Netto-Wertung zu: Trotz einen schwächeren zweiten Runde gewannen hier Rudi Wasmer und Klaus-Peter Kümmel mit insgesamt 151 Nettoschlägen.

Nur einen Punkt dahinter ( 152 Nettoschläge ) folgte die Familienpaarung Karin Goger-Klundt / Samantha Klundt. Mit 153 Nettoschlägen erreichte die Spielgemeinschaft  Josef Erny und Gottfried Ganter den dritten Platz.

Alle Spieler und Spielerinnen genossen direkt am 18ten Grün das schöne Wetter und eisgekühlte Getränke. Über "Scheidungen" wurde nicht mehr gesprochen...

 

Auf ein Neues im nächsten Jahr !

Euer Sportwart

Klaus-Peter Kümmel