Kategorie: 

Ein dreifach Hoch auf r e i s e n

Am Dienstag dem 2.Juli war das r e i s e n ³ Turnier angesagt. Und wie von Birgit Kaiser, Mitinhaberin des Reisebüros r e i s e n ³ gewohnt, hatte sie wieder alle Hebel in Bewegung gesetzt, um uns einen schönen Tag zu gestalten.

Ein leichter Wind machte die sommerlichen Temperaturen erträglich, und wem es doch ein wenig zu heiß wurde, der konnte sich mit dem Startgeschenk, einem erfrischenden Spray abkühlen.
Fast 40 Ladies machten sich auf die Runde und jedes Flight wurde zunächst am Start per Foto verewigt.

Bei so vielen Teilnehmerinnen dauert es schon einige Zeit bis sich dann die letzten nach dem Spiel auf der Terrasse einfinden. Hatte die eine oder andere auf dem Platz beim Suchen der Bälle auch Mal die Orientierung verloren, auf der Terrasse war dies kein Problem. Das jeweilige Foto vom Start diente als Platzkarte. Eine tolle Idee. Und kaum hatten wir unsere Plätze gefunden stand schon ein Eiskaffee vor uns.

Doch nicht nur deswegen, sondern auch wegen des guten Spiels strahlten einige Gesichter schon in froher Erwartung der Siegerehrung. Denn die jeweils 1. und 2.Platzierten der beiden Nettoklassen konnten an diesem Tag ihr Handicap verbessern. Sie durften sich über je ein Kultur / Kosmetiktaschen Set mit Kleinutensilien für die Reise freuen Aber auch der jeweilige 3. Platz und die Siegerin von „Nearest to the Pin“ wurden mit einem Geschenk belohnt.

Der Mini von TUI, umringt von den Teilnehmerinnen des Turniers. Manch eine wäre gern eine Runde mit dem kleinen Flitzer gefahren.

Danke an Birgit Kaiser von r e i s e n ³ und ihr Team: Heidrun Sanner-Krause, Mitinhaberin des Reisebüros r e i s e n ³, die Flight-Fotos schoss, während des Spiels ausdruckte und für jede von uns rahmte; und die auch üblicherweise dienstags Bürodienst macht, damit Birgit ab und zu bei uns Ladies mitspielen kann. Nicht zu vergessen Kevin Kaiser, der für Bilder bei der Siegerehrung und die Gruppenbilder rund um den kleinen Flitzer sorgte.

Die strahlenden Siegerinnen:
Handicap Pro – 26,4: Gabriele Götz mit 41, Cordula Simmes mit 37 und Tirza Bergis mit 35 Nettopunkten.
Ab Handicap 26,5 bis: Elke Beyer-Johannböke mit 41, Heiderose Wagner mit 38 und Regina Enz mit 34 Nettopunkten.
Nearest to the Pin (Bahn 16): Tirza Bergis  mit 2,86 m

Ein dreifach Hoch auf r e i s e n ³.
Das nächste Turnier und auch die nächste Ladies-Reise können kommen.